Haferflocken Müsli mit Beeren

Haferbowl – Gesundes Frühstück

Haferbowl, Porridge oder Müsli. Egal welche Zubereitung man wählt, die Grundlage für alle sind Haferflocken. Damit zaubert man im Nu ein gesundes und sättigendes Frühstück.

Haferbowl, Porride, Haferflocken-Müsli, egal wie es auch zubereitet wird, es ist zu 95 % das, was ich morgens zum Frühstück esse.
Die Zutaten dafür habe ich eigentlich immer im Haus und so muss ich mir morgens auch nie überlegen, was ich essen möchte. Ich weiß es einfach.

Ich freue mich wirklich schon immer abends darauf!

Erste Begegnung

Als ich zum ersten Mal diese Art Frühstück bei meinen Freund serviert bekommen habe, dachte ich mir nur: „Ach herrje, darauf habe ich so gar keine Lust.“ Und nicht nur das, es enthielt auch noch Zutaten, die mir gar nicht schmeckten (dachte ich bis dahin) oder von denen ich mir sicher war, dass ich sie schon gar nicht in warmer Version genießen möchte.
Ich war einfach gewohnt morgens Toast oder Brot mit Butter, Wurst, Kase oder Marmelade zu essen.

Da ich zumindest keine Abneigung gegen Haferflocken und Porrige im allgemeinen hatte, so habe ich, ganz Gast und typisch Deutsch, nichts gesagt und erst einmal probiert.

Du kannst es dir jetzt schon denken, was passierte. Ich war sehr angenehm überrascht über den Geschmack und die Wirkung welche es bei mir hinterließ.

Sicher, ich gebe zu, dass ich nicht erwartet habe, dass es zu meinem täglichen Start in den Tag gehören würde, doch wie ich ja schon gesaht hatte, genau das ist passiert.

Variationen

Ich habe selbst experimentiert, welche Zusammensetzung und Zubereitungsart mir am besten gefällt und ich bin bei zwei Varianten hängen geblieben. Kalt für den Sommer und warm für den Winter.

Auch ersetze ich Mandeln schon mal durch Walnüsse oder Leinsamen durch Chiasamen, doch sonst bleibt eigentlich immer alles gleich.

Zutaten

Zubereitung Haferbowl

Alle Zutaten miteinander verrühren. Milch dazugeben. Fertig. (Bitte achte darauf, dass es wirklich Pflanzenmilch ist.)

Geht schnell. Bringt dir die nötige Energie für den Start in den Tag und ist wegen der Hafer- oder Mandelmilch auch sehr gut von deinem Körper zu verarbeiten.

Tipp

In der kalten Jahreszeit schmeckt das Ganze auch warm sehr lecker.

Dazu Haferflocken mit Hafer- oder Mandelmilch und Zimt aufkochen. 3 Minuten ziehen lassen und über die restlichen Zutaten geben.

Wer mag kann die Banane auch bereits mit in den Topf geben, dann wird das ganze etwas süßer.

Mehr Abwechslung gefällig?

Koche Haferflocken mit Hafer- oder Mandelmilch auf. Lasse alles einige Minuten köcheln, bis es etwas sämig wird. In der Zwischenzeit bereitest du dir Früchte, Nüsse und Samen für ein Toppíng vor, anstatt alle Zutaten bereits miteinander zu vermischen. Hier isst anschließend das Auge eindeutig mit.

Früchte nach Geschmack und Jahreszeit auswählen und bunt miteinander kombinieren. Hier einige Impressionenen mit folgenden Zutaten:

Äpfel, Granatapfel, Kiwi, Banane, Mandarinen, Mandeln, Chiasamen, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kokos…

An warmen Sommertagen mache ich mir gerne auch einmal eine Smoothie-Bowl. Anstatt Hafermilch verwende ich hier dann Lupinen- oder Sojajoghurt mit den Haferflocken und nehme auch hier dann Früchte der Saison.

Smoothie Bowls als Alternative zur Haferbowl zum Frühstück
Smoothie Bowl

Du möchtest noch mehr Frühstücks-Ideen für mehr Abwechslung? Dann schau mal auf meinem Pinterest-Boards vorbei.

Das könnte dich auch interessieren:

Sharing is Caring

Heike Freudenberger willkommen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp

Heike

“Ich glaube an eine Welt in der Frauen in den beste Jahren ihren Weg gehen und dabei Freude und Genuss in den Mittelpunkt stellen.”

Hinweis

Einig Produkte im Blog könne mit Affiliate-Links (*) verknüpft sein. Wenn du über diesen Link ein Produkt kaufst, erhalte ich dadurch eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter. Ich empfehle hier generell nur Produkte und Services, von denen ich überzeugt bin. Entweder ich nutze diese selbst oder habe sie in der Vergangenheit bereits eingesetzt.

Inhalt